Buchempfehlungen

Für alles, was nix mit Sardinien zu tun hat
Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1579
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 951 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Luna sarda » 22.06.2020, 22:50

Helmut - das mit dem Zulassen der Meinung 'Andersdenkender' kann manchmal wirklich gefährlich sein, und da muss ich Sonja Recht geben, das ist nicht nur bei den Verschwörungstheorien so, sondern auch beim extrem rechten Gedankengut, wo ich absolut nicht die Meinung 'Andersdenkender ' zulassen möchte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag (Insgesamt 9):
sonja (22.06.2020, 22:58) • Karin (22.06.2020, 23:16) • eumel (22.06.2020, 23:57) • Su Corvu (23.06.2020, 08:40) • Laura (23.06.2020, 08:57) • Kröti (23.06.2020, 10:09) • Salamaghe (23.06.2020, 10:56) • gelbesschnattchen (15.07.2020, 21:40) • Tina Adler (03.08.2020, 13:41)
Bewertung: 60%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Salamaghe
Experte
Beiträge: 865
Registriert: 21.07.2018, 18:40
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 785 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Salamaghe » 13.07.2020, 19:10

Ich lese zur Zeit 'Herkunft' von Saša Stanišić.
Herkunft was bedeutet es woher wir kommen und was wäre gewesen wenn alles anders gelaufen wäre.
Saša Stanišić erzählt von seiner Familie und wie er aus Višegrad dem jetzigen Bosnien Herzigowina als Kind fliehen muss, und dem anderen Leben in Deutschland.
Eine große Rolle spielt auch seine an Demenz erkrankte Grossmutter.
Es ist mal ganz anders geschrieben, vieles liest man zwischen den Zeilen. Mal amüsant, mal zum nachdenken, mal traurig. Es werden jedoch Situationen beschrieben die jeder kennt.
Für mich ein wunderbares Buch
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Salamaghe für den Beitrag (Insgesamt 3):
Su Corvu (13.07.2020, 20:09) • franzm (13.07.2020, 22:23) • Tine (29.07.2020, 21:07)
Bewertung: 20%

Benutzeravatar
Tina Adler
aktiver User
Beiträge: 153
Registriert: 24.07.2018, 09:53
Wohnort: Havetoftloit / Ballao
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Tina Adler » 03.08.2020, 13:45

Ich lese gerade: "Ein Drehbuch für Götz" von Kersten Flenter u Thorsten Nesch. Ein Sardinien Roman. Er spielt an Orten, die ich kenne, ist leicht und lustig und hebt meine Vorfreude auf die Insel. Reine Urlaubslektüre ohne Anspruch....aber Sardinien :-) Ist auch nicht neu, sondern aus 2012
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tina Adler für den Beitrag (Insgesamt 3):
Luna sarda (03.08.2020, 13:57) • Tine (03.08.2020, 20:28) • gelbesschnattchen (09.01.2022, 11:07)
Bewertung: 20%

Benutzeravatar
Tine
Experte
Beiträge: 206
Registriert: 27.12.2019, 17:00
Wohnort: Posada & Weimar
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Tine » 03.08.2020, 20:30

das klingt sehr nett. ich muss an gōtz george denken, der hier auf der insel auch ein 2. zuhause gehabt haben soll. hat es was damit zu tun?

gruß tine
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tine für den Beitrag:
Tina Adler (06.08.2020, 14:08)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Tina Adler
aktiver User
Beiträge: 153
Registriert: 24.07.2018, 09:53
Wohnort: Havetoftloit / Ballao
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Tina Adler » 06.08.2020, 14:08

Ja @Tine, das Drehbuch soll für ihn sein. :-) Damit ein Aussteiger Geld verdient und die sardische Studentin, in die er verliebt ist, bei im bleibt, weil er dann auch eine Familie ernähren kann und nicht nach dem Ferien zurück nach Genua geht....seichte, leicht Urlaubskost :-) auf der schönsten Insel der Welt

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 3831
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 4083 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Su Corvu » 03.09.2020, 09:12

Nicht nur für die Älteren von uns, die diese Nachkriegskindheit erlebt haben, wenn auch nicht am Niederrhein, auch für die Jüngeren eine interessante Lektüre!

Die Herkunft bleibt kleben
Das Dorf als Brennpunkt ist ein klassischer Topos der Literatur. So hellsichtig wie Christoph Peters dürfte das aber lange kein Autor mehr geschildert haben.
Eine Rezension von Christoph Schröder

"Die ländlichen Gebiete am Niederrhein müssen, folgt man den Beschreibungen in Christoph Peters' Roman, noch bis in die Siebzigerjahre hinein geprägt gewesen sein von einem strikten katholischen Weltbild und einer hohen Plumpsklodichte. Das Wirtschaftswunder hatte anderswo stattgefunden.
Beschaulich lässt sich dieser Landstrich wohl kaum nennen; offenbar befindet er sich zu jenem Zeitpunkt, an dem der Roman einsetzt, noch immer in einer eschatologischen Spannung zwischen der Überwindung der Nachkriegszeit, der Hoffnung auf eine Modernisierung der Lebensverhältnisse und dem gleichzeitigen Funktionieren gewachsener dörflicher Strukturen, in denen Macht- und Besitzverhältnisse klar aufgeteilt sind. Das Dorf als Brennpunkt gesellschaftlicher Konflikte und Veränderungen ist ein klassischer Topos der Literatur. So hellsichtig und analytisch scharf gefasst und zugleich so lesbar wie Christoph Peters in seinem Dorfroman dürfte das aber lange keinem Autor mehr gelungen sein"

https://www.zeit.de/kultur/literatur/20 ... se/seite-2

Benutzeravatar
sonja
Experte
Beiträge: 693
Registriert: 23.07.2018, 09:37
Wohnort: Finning/San Giovanni-Posada
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von sonja » 12.09.2020, 16:59

Der Zopf meiner Großmutter von Alina Bronsky


Lese ich gerade am Strand, bin erst auf Seite 40 und lach mich die ganze Zeit schlapp, derart geistreich, witzig und auf den Punkt, genial!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sonja für den Beitrag:
eumel (12.09.2020, 17:33)
Bewertung: 6.67%
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen. Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1579
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 951 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Luna sarda » 12.09.2020, 17:43

Achtsam morden - Karsten Dusse.
Das Buch hat mir eine Bekannte geliehen.
Ich wollte es nach den ersten 20 Seiten schon wieder weglegen, habe aber dann die Kurve gekriegt ubd es in 2 Tagen ausgelesen! Einfach genial!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (12.09.2020, 18:48) • eumel (12.09.2020, 20:53)
Bewertung: 13.33%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

George M
Experte
Beiträge: 302
Registriert: 24.09.2018, 15:25
Wohnort: San Teodoro
Hat sich bedankt: 831 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von George M » 23.11.2021, 21:37

SPIEGEL Bestseller
"KONSUM"
Warum wir kaufen, was wir nicht brauchen

Carl Tillessen 2021
ISBN 978-3-95967-3952

"Die Pandemie hat uns vorübergehend auf einen kalten Konsum-Entzug gesetzt. Doch sie hat uns nicht geheilt. Wir kaufen einfach immer weiter - auch Dinge, die wir eigentlich nicht brauchen. Was teibt uns dazu? Und was verändert sich gerade?"

Nachdem ich zunächst etwas skeptisch war ("wieder Einer, der sich an diesem Thema versucht"), konnte ich ziemlich bald nur noch weiterlesen. Das Buch beleuchtet viele Facetten dieses Themas. Von den Herstellungsbedingungen und der resultierenden Preisbildung über die Einflussnahme des Marketings zu den eigenen persönlichen Schwächen. Regt zum Nachdenken an.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor George M für den Beitrag (Insgesamt 2):
Salamaghe (24.11.2021, 07:23) • Tine (25.11.2021, 06:37)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1579
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 951 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Luna sarda » 01.02.2022, 08:43

Setze jetzt die Buchempfehlung, die ich im Zusammenhang mit einem post an anderer Stelle gegeben hatte (dadurch aber nicht für alle leicht auffindbar) auch hier rein. Das Buch ist eine Liebeserklärung an das Italien jenseits der Touristenpfade und beschreibt nicht nur kulturelle sondern auch kulinarische Besonderheiten entlang der Route von Sizilien bis Norditalien.
Dateianhänge
20220131_152051.jpg
20220131_152051.jpg (323.02 KiB) 243 mal betrachtet
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste