Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Informationen rund um den Haus- und Grundstückskauf
Antworten
futurestyling
Experte
Beiträge: 386
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 720 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von futurestyling » 06.03.2019, 13:19

Wir lesen oder hören immer wieder den Wunsch den "Lebensabend" bzw.die Pension auf Sardinien zu verbringen.
Wer also mit dem Gedanken spielt sich in absehbarer Zeit eine Wohnung,ein Haus oder ein Grundstück anzuschaffen sollte einige Punkte beachten.
Je früher ihr fündig werdet, desto besser.Die ganze Abwicklung nimmt doch meist mehr Zeit in Anspruch als angenommen.
Bau- und Renovierungsgenehmigungen können unter Umständen Jahre dauern.2 Beispiele:
Ein Bekannter von uns hat nach 2 Jahren intensiver Suche ein Grundstück im Großraum Orosei erstanden,mit altem,verfallenen, Hausbestand.Erst nach 6 Jahren konnte er mit dem Aufbau des Hauses, im alten Grundriss beginnen.Veranda,Überdachungen im Außenbereich etc.darf er erst wieder später ansuchen.
Ein sardischer Freund in San Priamo hat über 7Jahre gewartet bis er die Genehmigung zum Hausbau erhielt.
Ich hab das Ganze verschlafen,jetzt mit 67 ist mir das ganze zu stressig und zeitlich zu langwierig.Daher würde für mich jetzt nur der Kauf eines "fertigen" Hauses bzw. einer solchen Wohnung in Frage kommen,bzw.eine langfristige Miete.Da ich handwerklich sehr geschickt bin wäre natürlich selbst bauen oder renovieren wesentlich günstiger, das kann ich aber vergessen wenn Genehmigungen so lange dauern können.
Also mein Tipp,sucht und kauft so früh wie möglich,dann gibt's keinen Stress!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor futurestyling für den Beitrag:
Luna sarda (06.03.2019, 19:20)
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 842
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Su Corvu » 06.03.2019, 13:40

Helmut,
die Baugenehmigung für unser Haus ging ganz schnell, obwohl das "ufficio technico" der Kommune vollkommen inkompetent ist. Wichtig ist vor einem Kauf alle möglichen Fallstricke zu überprüfen. Von Besitzverhältnissen bis gültiger Baugenehmigung usw.
Vorher auf keinen Fall einen in Italien üblichen Vorvertrag abschließen, denn der kann nicht rückgängig gemacht werden, und so kann viel Geld verloren gehen.
Grüße aus Brunella,
Günther
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
futurestyling (06.03.2019, 13:59)
Bewertung: 8.33%

futurestyling
Experte
Beiträge: 386
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 720 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von futurestyling » 06.03.2019, 14:32

Klar Günther,das zuerst all das anfällt was du oben beschrieben hast,das wäre die Grundvoraussetzung. Aber auch das kann sich in die Länge ziehen!
Sicherlich ist all das aber auch regional sehr unterschiedlich,wenn du Glück hast geht's schnell,sonst dauert's halt.
Kann dir aber auch noch ein Beispiel nennen wo es eben "hakt". Ein Deutscher hat vor 12 Jahren in Olio Speziosa ein großes, landwirtschaftliches Grundstück erworben. Er erhielt von Anfang an die Genehmigung ein " mobiles Heim" darauf zu errichten,Alles wurde im 1. Jahr abgenommen und für korrekt befunden.Nach 5 Jahren schaltete sich die Corpo Forestale ein und seit dem hat er keine Ruhe mehr.Anwaltschreiben hin und her,endlose Laufereien und immer Alles in der Schwebe.
Jetzt hat er die Kraft nicht mehr um das durchzufechten und möchte nur noch verkaufen.Hat es mir vor 2 Jahren schon um einen Pappenstiel angeboten,jetzt könnte ich es fast umsonst haben.Aber was soll ich damit?Hab auf der Gemeinde nachgefragt,dort sagte man mir ich bräuchte bloß ein Bauansuchen stellen,das Grundstück wäre dafür groß genug.Wie lange sowas dauern würde konnte man nicht beantworten,nurAchselzucken und die Aussage das man das nie vorhersagen kann.Übrigens bei Nachfrage bei der Corpo Forestale,bis wann das bereinigt und erledigt ist,selbige Auskunft!
Versteht du jetzt,Günther, warum ich dieses Thema eingestellt habe,es geht sicherlich nicht überall so einfach wie bei dir,leider!
Darum mein Hinweis alles in Betracht zu ziehen um dann nicht unangenehm" überrascht" zu werden,
LG,Helmut

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 842
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Su Corvu » 06.03.2019, 15:51

Das ist ein kompliziertes Thema. Wenn die Kommune eine solche Genehmigung gibt, muss diese noch nicht rechtens sein. Mit Mobilheim (Wohnwagen?) kenne ich mich nicht aus, aber um ein Haus bauen zu dürfen, muss in landwirtschaftlichen Zonen das Terrain mindestens 3 ha groß sein u. im regionalen Landschaftsschutzplan als bebaubar ausgewiesen sein.
Zuletzt geändert von Su Corvu am 17.03.2019, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

futurestyling
Experte
Beiträge: 386
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 720 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von futurestyling » 06.03.2019, 16:56

Ja Günther, ist alles vorhanden,24 ha Grund,alles ausgewiesen.
Hausbau,ohne Fundamentierung,wurde im Ausmaß 8x4 m genehmigt und erstellt,späterer, größerer Hausbau sogar angeraten.Was soll man dazu noch sagen,ich bin ob der Behandlung gegenüber dem Besitzers seitens Gemeinde und Forestale sprachlos.
LG,Helmut

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 214
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Casa Sardegna » 06.03.2019, 17:45

Es herrscht am Immobilien- und Grundstücks-Markt eine große Unsicherheit, was die Planungssicherheit, vorhandene Besitznachweise, Folgekosten für Umschreibungen und kommende baurechtliche Vorschriften angeht. Die Mitarbeiter der Behörden sind in den Themen schmerzfrei (ist ja schließlich nicht ihr eigenes Objekt). Der Mobilheim-Begriff wird gerne von Verkäufern bemüht, um zu suggerieren, dann ginge es schneller und einfacher. Dass man sich beim Kauf schnell in die Nesseln setzen kann, davor sind selbst Einheimische und Profis nicht gefeit.

Dazu kommt die angespannte finanzielle Lage Italiens und Sardiniens im Besonderen und hohe, variable Finanzierungs-Zinsen, welches die Renditen der Bauträger bei SF-Projekten schmälern. Mein Eindruck ist, dass dies das Angebot am Markt für fertige Neubauobjekte drückt und damit natürlich auch ältere Bestandsimmobilien mit zieht. Bei unbebauten Grundstücken spricht man deswegem eigentlich nur (noch) landwirtschaftliche Nutzer an, und die werden, je nach Lage, auf Sardinien eher weniger als mehr bzw. ein paar ausländische Enthusiasten, die vom Landhaus im Olivenhain träumen und spätestens beim Bauantrag auf den Boden zurück geholt werden. Ich jedenfalls würde von großen Grundstücken mit landwirtschaftlicher Nutzung Abstand nehmen, solange ich darauf nicht auch Landwirtschaft betreiben will

So, das war mal meine persönliche oberflächliche Schnellanalyse. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (06.03.2019, 19:05) • Su Corvu (18.04.2019, 16:57)
Bewertung: 16.67%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

George M
Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 24.09.2018, 15:25
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von George M » 16.03.2019, 20:16

Wie verhält es sich denn grundsätzlich mit solchen Genehmigungen außerhalb bebauter Gebiete? Welche Stellen sind hier zu beteiligen oder erfolgt die Beteiligung weiterer Behörden im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens?

Viele Grüße
Michael

P.S.: Im sog. "Aussenbereich" zu bauen ist ja auch in D ein äußerst heikles Thema, was nur für 'privilegierte" Vorhaben wie z.B. landwirtschaftliche Wohnanwesen möglich ist.

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 842
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Su Corvu » 17.03.2019, 10:22

Für die Prüfung eines Bauantrags u. die eventuelle Baugenehmigung ist grundsätzlich das Bauamt (ufficio tecnico) der Kommune zuständig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
Giro (18.04.2019, 15:51)
Bewertung: 8.33%

Susanna
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 11.04.2019, 13:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Susanna » 11.04.2019, 13:42

Ja, ich bin auch eine von denen, die den Lebensabend auf Sardinien verbringen möchte und hab letzten Herbst nach jahrelanger Suche ein Haus im Centro Storico Sektor A erworben, das von Grund auf renoviert werden muss. Das mit den sich dauernd ändernden Gesetzen kann ich bestätigen. Mein Geometer muss den Bauantrag an verschiedene Stellen schicken, die Kommune, die Region und so was wie das Denkmalamt bei uns. Er muss Fotos, genaue Messungen, eine Simulation wie das Haus später aussehen soll, Berichte etc. enthalten. Dieses Erstellen, immer mit Rücksprache des Ingenieurs der Kommune, zieht sich jetzt seit November. Größere bauliche Veränderungen müssen erst mal hintenan stehen, weil im Centro Storico zb der Anbau eines zusätzlichen Bades nochmal einen größeren Aufwand an Anträgen und Genehmigungen bedeutet, was Jahre dauern wird. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt, hab noch 6 Jahre Zeit bis zur Rente :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Susanna für den Beitrag (Insgesamt 2):
Karin (11.04.2019, 13:54) • futurestyling (11.04.2019, 14:25)
Bewertung: 16.67%

Benutzeravatar
Luna sarda
aktiver User
Beiträge: 199
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf-Renovierung-Grundkauf

Beitrag von Luna sarda » 11.04.2019, 14:27

Man kann nicht früh genug anfangen, wenn man bis zur Rente alle bürokratischen Hürden in baulichen Angelegenheiten hinter sich haben möchte. Eigene Erfahrungen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (11.04.2019, 14:30) • Hans1 (11.04.2019, 14:43)
Bewertung: 16.67%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast